BusinessPartner PBS

Metro unterstreicht Interesse an Karstadt

  • 10.06.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Nach dem Insolvenzantrag des Arcandor-Konzerns hat Konkurrent Metro sein Interesse an einer Übernahme von Karstadt bekräftigt.

"Wir wollen einen starken deutschen Kaufhauskonzern bauen", betonte Metro-Chef Eckhard Cordes gestern abend im ZDF-"heute journal". Auch nach der Insolvenz betrachte man Karstadt nicht als Schnäppchen, sondern werde einen "fairen Kaufpreis zahlen". Nach der geplanten Zusammenführung von Kaufhof und Karstadt in die angestrebte Deutsche Warenhaus AG sollen etwa 160 Kaufhäuser erhalten bleiben, mit denen langfristig ein lebensfähiger Kaufhaus-Konzern möglich sein soll. Cordes zeigte sich zuversichtlich, dass das Kartellamt den Zusammenschluss genehmigen werde.

Kontakt: www.metro.de, www.karstadt.de

Verwandte Themen
Die Drogeriemarktkette dm meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 steigende Umsätze. (Bild: dm)
Erfolgreiches Geschäftsjahr für dm weiter
Hockey auf Bürostühlen: Am 10 November geht es in der Halle 7 in Bremen bei den German Chair-Hockey Masters von BKE Fislage wieder zur Sache. Foto BKE Fislage
BKE Fislage lädt zu den siebten German Chair-Hockey Masters weiter
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter