BusinessPartner PBS

EK/servicegroup hilft Flutopfern

  • 10.06.2013
  • Handel
  • Susanne Fuchs

Die Bielefelder Verbundgruppe hat angekündigt, die Handelspartner in den Hochwasser-Regionen Deutschlands zu unterstützen. Angeboten werden beispielsweise Nachvalutierungen und Sonderfinanzierungen.

Die Hochwasserkatastrophe in Deutschland und in den Nachbarstaaten bewegt auch die Mitarbeiter der EK/servicegroup. Nachdem bereits vor elf Jahren eine ganze Reihe der rund 2 200 Handelspartner von Überflutungen ihrer Geschäfts- und Privaträume betroffen waren, hinterlässt das zweite „Jahrhunderthochwasser“ offensichtlich dort wieder eine Spur der Verwüstung. Die Verantwortlichen der EK/servicegroup möchten daher den geschädigten Mitgliedern so individuell und unbürokratisch wie möglich helfen: Als Unterstützung bieten sie ihren Mitgliedern unter anderem kostenlose Nachvalutierungen und Sonderfinanzierungen an. Zudem ist die Betreuung der geschädigten Mitglieder angelaufen; gleichzeitig wird die Koordination weiterer Hilfsmaßnahmen vorangetrieben.

 

Kontakt: www.ek-servicegroup.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter