BusinessPartner PBS

Karstadt hält an Filialen fest

Auch die letzten 16 „Wackelkanditaden“ der insgesamt 93 Filialen der Karstadt Warenhäuser bleiben erhalten, dies teile der Touristik- und Handelskonzern Arcandor mit.

Die 16 Filialen hätten ihre Chance genutzt, sagte der Sprecher der Karstadt-Warenhaus GmbH, Michael Scheibe, gegenüber Medienvertretern. Die Filialen sollen nun eine klare Perspektive innerhalb des Unternehmens erhlten, dies hat die Geschäftsführung entschieden und damit die Projektphase frühzeitig vor Ende der gesetzten Frist zum 30. September beendet.

Die ursprünglich 27 sogenannten Portfolio-Filialen hatten den Auftrag, ihre wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die Prozesse weiter zu verbessern. Elf Filialen waren bereits im März in sogenannte Boulevard Plus Filialen umgewandelt worden. Zu der positiven Entwicklung der verbliebenen 16 Filialen beigetragen haben nach Angaben des Konzerns sowohl die Mitarbeiter, Filialgeschäftsführer und Arbeitnehmervertreter vor Ort, als auch die Sonderteams aus der Karstadt Hauptverwaltung. Insgesamt arbeiten in den genannten 16 Filialen 2.500 Mitarbeiter.

Kontakt: www.arcandor.com, www.karstadt.de

Verwandte Themen
Kai Holtkamp, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel
Soennecken holt Mitglieder zu Muster-Event weiter
Der Zukauf von Z.A.S. stärkt die Pharma-Services der Rhenus-Gruppe. (Bild: Rhenus Office Systems)
Rhenus Archiv Services kauft Z.A.S. weiter
Dirk Leischner, Beauftragter für das Umweltmanagement bei Soennecken, und Evelyn Wieland, zuständig für den Fuhrpark, mit dem ersten Elektrofahrzeug
Soennecken kauft Elektrofahrzeug weiter
Nachhaltigkeit als Ziel definiert: Kaiser+Kraft-Firmenzentrale in Stuttgart
Kaiser+Kraft im Finale beim CSR-Preis weiter
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016 weiter
Offen für alle Fachhändler: die Lieferantenmesse während des duo-Unternehmerforums
Lieferantenmesse offen für alle Fachhändler weiter