BusinessPartner PBS

Büroring erzielt Umsatzplus

  • 10.10.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Trotz Schwierigkeiten bei seinem Zentrallager im Sommer hat Büroring für den Zeitraum bis 30. September ein kumuliertes Umsatzplus von 1,23 Prozent auf 147 Millionen Euro ausgewiesen.

Im Zentrallager gingen die Umsätze im gleichen Zeitraum zwar um 13,7 Prozent zurück, dies liege jedoch im Wesentlichen an dem deutlichen Einbruch im Umzugsmonat Mai, erklärte die Haaner Genossenschaft. Mehr als die Hälfte des Rückgangs resultiere aus dieser Phase. Insgesamt betrachtet aber wurde dieses Minus durch die sehr gute Entwicklung in der Zentralregulierung aufgefangen, betonte Büroring. Hier wurden 123 Millionen Euro verbucht und damit knapp fünf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Büroring-Vorstand Ingo Dewitz sieht die weitere Entwicklung positiv: „Der Büroring, seine sich vorbildlich einsetzenden Mitarbeiter und seine solidarischen Mitglieder haben in den vergangenen Monaten besondere Stärke demonstriert. Da wir nun in ruhigeren Gewässern fahren, können wir uns seit einiger Zeit wieder auf die Entwicklung neuer wichtiger Leistungsbausteine für die Mitglieder und die dort nicht minder wichtigen Weichenstellungen konzentrieren.“

Kontakt: www.bueroring.de

Verwandte Themen
Vorreiterroller bei der digitalen Transformation übernehmen: Streit-Geschäftsführer Rudolf Bischler auf der Kick Off-Veranstaltung
Bürodienstleister Streit mit Rekordumsatz weiter
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter