BusinessPartner PBS

Lyreco mit neuer Vertriebs- und Marketingführung

  • 10.12.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Lyreco Deutschland hat nach dem Weggang von Peter Poggenpohl zur Soennecken-Großhandelstochter LogServe gleich drei Positionen in der Geschäftsleitung neu besetzt.

Marc Gebauer (40); derzeit Vertriebsdirektor des stark wachsenden Kleinkunden-Bereichs, wird zum 1. Januar als neuer Vertriebsdirektor in den Großkunden-Bereich wechseln und damit Nachfolger von Peter Poggenpohl. Gleichzeitig wird Andreas Blankenhorn (40); seit mehreren Jahren als Marketing-Direktor bei Lyreco aktiv, die Position des Vertriebsdirektors im Kleinkunden-Bereich übernehmen. Als neuer Marketing-Direktor startet Marcus Voss (36) am dem 1. Januar, nachdem er einige Jahre bei Karstadt im Einkauf und Produktmanagement tätig war.

Lyreco-Deutschland-Geschäftsführer Eugène Sterken zeigt sich mit den Neubesetzungen sehr zufrieden: "Mit den Herren Gebauer und Blankenhorn haben wir gleich zwei erfolgreiche Manager mit dem typischen Lyreco-Spirit an der Vertriebsspitze. Marcus Voss wird unser Produkt- und Category-Management auf höchstem Niveau weiterentwickeln."

Kontakt: www.lyreco.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter