BusinessPartner PBS

Tarifstreit im Einzelhandel beigelegt

  • 11.07.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Eine Einigung haben nach über 18-monatigen Verhandlungen die Tarifvertragsparteien des Einzelhandels in Baden-Württemberg erzielt.

Sie sieht eine Erhöhung der Entgelte um drei Prozent ab dem 1. April 2008 vor, zuzüglich einer Einmalzahlung in Höhe von 400 Euro für den Zeitraum April 2007 bis März 2008. Zusätzlich vereinbarten die Tarifvertragsparteien für die Beschäftigten in den Verkaufsstellen des Einzelhandels für die Jahre 2009 und 2010 eine Vorsorgeleistung in Höhe von je 150 Euro, die grundsätzlich wahlweise in Form einer Altersvorsorge oder als Guthaben für ein Langzeitkonto gewährt wird. In der Frage der Zeitzuschläge verständigten sich die Tarifvertragsparteien auf einen Wegfall der Samstagszuschläge bis 18.30 Uhr – der Samstag wird damit ein ganz normaler Werktag. Außerdem wurden Bedingungen für die Einführung von Langzeitarbeitszeitkonten geschaffen.

Der Gemeinsame Tarifpolitische Ausschuss des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) und des Handelsverbands BAG wird in Kürze beraten, ob dieser Tarifvertrag zum Pilotabschluss für die anderen Tarifgebiete mit insgesamt 2,7 Millionen Beschäftigten des Einzelhandels wird. Mit flächendeckenden Abschlüssen könnte das drohende Ende der Flächentarifverträge im Einzelhandel abgewendet werden.

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter