BusinessPartner PBS
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.

Verkauf: Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten

Gut einen Monat nach der Übernahme des Nordamerika-Geschäfts von Staples kündigt der neue Eigentümer Sycamore Partners die Aufspaltung und den Verkauf der Einzelhandelsaktivitäten an.

In einem offiziellen Dokument für die US-Börsenaufsichtsbehörden heißt es, dass die Sparten Einzelhandel in den USA und in Kanada künftig abgespalten und als eigene Gesellschaften unabhängig geführt werden sollen. Aus der Abspaltung verspricht sich Sycamore einen Erlös von 1,35 Milliarden Dollar. Das verbleibende Geschäft von Staples, Inc. werde ausschließlich aus dem B2B-Geschäft in Nordamerika bestehen. Die Verkaufsvereinbarungen zwischen Staples, Inc. und den Käufern der jeweiligen Retail-Sparten seien bereits zustande gekommen. Anfang August waren Spekulationen im Umlauf, dass Office Depot die mehr als 1000 stationären Standorte in den USA übernehmen wolle. Die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners hatte Staples, Inc. Ende Juni für rund 6,9 Milliarden Dollar gekauft.

Kontakt: www.staples.com www.sycamorepartners.com 

Verwandte Themen
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter
Parallel zur Paperworld in Frankfurt finden auch im kommenden Januar die Creativeworld, Christmasworld und Floradecora statt. (Bild: Messe Frankfurt Exhibition GmbH)
Rund 1500 Unternehmen planen Auftritt in Frankfurt weiter