BusinessPartner PBS

Europaweite MPS-Allianz gegründet

  • 11.10.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

In London haben sich am Rande der MPS-Konferenz "Transform" von Photizo sechs MPS-Spezialisten zu einer Allianz zusammengeschlossen.

Vorgesehen ist, in den Bereichen Best-practise, geschäftliche Synergien und grenzüberschreitende Services zu kooperieren. Zu den Gründungsmitgliedern der IMPSGA (independent MPS global alliance) gehören die MR Daten Technik aus Nürnberg sowie Ergo aus Dublin, M2 aus London, Pulsar Technologies aus Madrid, Print Partners aus Prag sowie Rio Managed Services aus Paris. Ziel der Fachhändler ist es, als Herstellerunabhängige MPS-Anbieter mittlere und große Unternehmen zu beliefern. Die Mitglieder der IMPSGA planen regelmäßige Treffen, um ihre Leistungen abzugleichen. Zu den ersten Aktivitäten gehören ein europaweiter Kostenvergleich pro Druckseite für die wichtigsten Druckermodelle sowie Softwareanalysen, unter anderem von Software für „mobiles Drucken“. Die Allianz will ihr Verbreitungsgebiet auch auf weitere europäische Länder ausdehnen. Für die Heimatmärkte der jeweiligen Partner soll allerdings Exklusivität gelten. Momentan haben die Mitglieder der IMPSGA mehr als 105.000 Systeme von zwölf verschiedenen Herstellern unter Vertrag.

Kontakt: www.m2.uk.com; www.mr-daten.de; global2012.photizogroup.com

Verwandte Themen
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter