BusinessPartner PBS
Ingo Dewitz
Ingo Dewitz

Händlerkooperationen: Büroring-Lagerumsatz mit zehn Prozent im Plus

Stand November schließt der kumulierte Lagerumsatz der Kooperation Büroring mit einem Wachstum in Höhe von rund zehn Prozent ab. Dies teilte Büroring-Vorstand Ingo Dewitz gegenüber BusinessPartner PBS mit.

Das im Jahr 2015 über den Büroring regulierte Umsatzvolumen zeige einen leicht rückläufigen Trend im PBS-Geschäft, ein stabiles Halten im Druck- und Kopiergeschäft sowie ein erneutes Wachstum im Büro-Einrichtungsgeschäft, so Ingo Dewitz. Da der Fachhandel die Möglichkeit habe, den gewerblichen Endkunden komplett aus einer Hand zu beliefern, erwartet der Büroring-Vorstand auch für die kommenden Jahre stabiles Geschäft. Voraussetzung für den Erfolg sei jedoch, dass der Fachhändler „mehr und mehr in die 360-Grad-Chancen-Betrachtung übergehen sollte“, sagte Dewitz gegenüber BusinessPartner PBS. Die möglichen rückläufigen Entwicklungen, die für einzelne Geschäftsmodelle, Warengruppen oder Produktbereiche durch die Digitalisierung und die sich verändernde Arbeitswelt zu erwarten sind, könne er „mit seinen neuen Geschäftsmodellen, Warengruppen, Produkten und vor allen Dingen neuen Services wunderbar kompensieren.“

Das komplette Statement von Ingo Dewitz sowie weitere Einschätzungen von Branchenexperten zur Marktsituation lesen Sie hier.

Kontakt: www.pbs-business.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Pelikan International Corp. Berhad drängt die Minderheitsaktionäre aus der Pelikan AG und hat alle Anteile übernommen.
Pelikan Int. Berhad wird Alleineigentümer der Pelikan AG weiter
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Dinkhauser Kartonagen in Hall stattet sein Team mit E-Autos aus. (Bild: Dinkhauser)
Elektro-Fuhrpark für Dinkhauser Kartonagen weiter
Thomas Bergmann
Thomas Bergmann bei styro gestartet weiter
Sven Pelka
Sven Pelka wird Geschäftsführer Adveo Deutschland weiter