BusinessPartner PBS

Media-Saturn-Umsatz stagniert

Die Geschäfte der Metro-Töchter Media-Markt und Saturn stagnieren in Deutschland annähernd auf dem Niveau des Vorjahres.

Das vierte Quartal habe dem Metro-Konzern Probleme bereitet, berichtet der Informationsdienstleister Heiser online – insbesondere auch der bisher so erfolgreichen Media-Saturn-Holding. Die Umsatzentwicklung im Weihnachtsgeschäft sei von den „schwierigen Witterungsverhältnissen stark beeinträchtigt“ gewesen. Darüber hinaus habe der „sehr erfolgreiche Verkauf von Gutscheinen, die erst bei Einlösung umsatzwirksam werden, zu einer Umsatzverschiebung in das Jahr 2011“ geführt. Erste Erfolge verzeichne die Handelsgruppe unterdessen mit den Eigenmarken. Die Kundenresonanz auf die im Weihnachtsgeschäft erstmals angebotenen Marken Ok und Koenic sei „äußerst positiv“ gewesen. Den endgültigen Jahresbericht will die Metro Group im Rahmen einer Bilanzpressekonferenz am 22. März veröffentlichen.

Kontakt: www.mediamarkt.de, www.saturn.de

Verwandte Themen
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter
Ralph Warmbold
Ralph Warmbold sieht Digitalisierung als Wachstumstreiber weiter