BusinessPartner PBS

Thalia geht Restrukturierungskurs

  • 12.01.2012
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die Buchhandelskette Thalia will mit Restrukturierungen und neuen Sortimenten auf die Abwanderung der Kunden ins Internet reagieren.

Nach jahrelangem Wachstum stehen der Buchhandelskette Thalia schmerzhafte Einschnitte bevor. Wie der Mutterkonzern Douglas mitteile, wurden die Planzahlen für das vergangene Jahr deutlich unterschritten. Mit einem Restrukturierungsprogramm will der Konzern nun reagieren. Angedacht ist unter anderem, dass die Filialen von Thalia kleiner werden, auch Schließungen und Stellenabbau sind möglich. Auf der verbleibenden Fläche soll der Umsatz mit Nebenprodukten wie Geschenken, PBS-Sortimenten, Neue Medien und anderen von 20 auf 25 Prozent gesteigert werden. Douglas-Chef Henning Kreke sagte nach Medienberichten, Douglas befinde sich noch in einem Meinungsbildungsprozess. Er nannte eine Größe von 500 bis 600 Quadratmetern für eine optimale Buchhandlung. Die Durchschnittsgröße der Thalia-Filialen liegt heute oberhalb dieses Wertes. Thalia erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 935 Millionen Euro. Sie ist der zweitwichtigste Geschäftsbereich der Douglas-Holding.

Kontakt: www.douglas-holding.de; www.thalia.de

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem Flyer „Büro spezial“ von Segmüller
Aktion „Büro Spezial“ bei Segmüller weiter
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter