BusinessPartner PBS

KarstadtQuelle will zurück zum Tele-Shopping

  • 12.03.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Essener Handelskonzern verhandelt nach Informationen des "Manager Magazins" über einen Wiedereinstieg beim Einkaufssender Home Shopping Europe (HSE).

Hintergrund sind die Pläne von Konzernchef Thomas Middelhoff, den elektronischen Vertrieb über Fernsehen und Internet zu verstärken. Unter der Regie von seinem Vorgänger Christoph Achenbach hatte sich der Handelskonzern auf dem Höhepunkt der Krise im Jahr 2005 von seiner zehnprozentigen Beteiligung an HSE getrennt. Käufer war damals die US-Muttergesellschaft Home Shopping Network. Inzwischen setzt man bei KarstadtQuelle neben den verstärkten Aktivitäten im Warenhaus-Bereich auf die neuen Vertriebskanäle via TV und Web.

Kontakt: www.karstadtquelle.de 

Verwandte Themen
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter