BusinessPartner PBS
Das Systemhaus jaka in Freiburg stellt sich personell neu auf.
Das Systemhaus jaka in Freiburg stellt sich personell neu auf.

Weichenstellung: Tim Haas steigt bei jaka ein

Die jaka GmbH & Co. KG baut ihr Management um. Mit einer Beteiligung von Tim Haas und seinem Einstieg in die Geschäftsführung wird auch das Angebotsspektrum des 1992 gegründeten IT-Systemhauses mit Sitz in Freiburg erweitert.

Tim Haas
Tim Haas

Mit der neuen Tochterfirma Grüne Effizienz stehen jetzt neben den bisherigen Angeboten rund um Kopieren, Drucken und Scannen auch Beratungsdienstleistungen zur Digitalisierung von Geschäftsprozessen auf der Agenda. Das Ziel: ein effektives und nachhaltiges Arbeiten in den Unternehmen, Verwaltungen und Verbänden der Region, so die Firmeninfo. Die jaka betreut kleine und mittelständische Kunden im Einzugsgebiet Freiburg mit Lösungen, Produkten und Services, die das Kopieren, Drucken und Scannen im Unternehmen effizienter gestalten. Angeboten werden u. a. der Verkauf von Drucksystemen, der Roll-Out, die Beschaffung von Verbrauchsmaterialen sowie Service und Wartung der eingesetzten Systeme. Tim Haas, der in der Vergangenheit in Führungspositionen u. a. bei der Leitwerk AG tätig war sowie die Technik-Sparte bei Streit Service & Solution verantwortete, wird bei der Umwandlung des Druckdienstleisters in einen IT-Spezialisten für digitale Prozesse unterstützen. Haas übernimmt dabei 50 Prozent der Anteile an der jaka GmbH & Co. KG sowie der jaka Verwaltungs GmbH, die wiederum 51 Prozent der Beratungstochter Grüne Effizienz GbR hält. Die restlichen Anteile der Grüne Effizienz liegen in den Händen von Dr. Kristina Birn, die auch die Geschäftsführung übernimmt.

Jaka-Gründer und Mitgesellschafter Jan Toews freut sich über die Verstärkung: „Durch den Einstieg von Tim Haas beginnt eine neue Ära in Bezug auf Führung, Innovation und Marktauftritt für jaka.“ Bereits in den vergangenen Jahren hatte Toews die ersten Weichen hin zum Lösungsanbieter gestellt. So besteht seit längerer Zeit eine Partnerschaft mit der Mannheimer JobRouter AG, einem Software-Haus für Workflow-Management. Zudem wurde der Veränderungsprozess des langjährigen Partners Kyocera Document Solutions mitgegangen. Jaka ist „Platin Workflow Partner“ des neuen ECM-Bereichs von Kyocera, der aus der Ceyoniq-Übernahme hervorgegangen ist. Toews‘ bisheriger Mitgesellschafter Karlheinz Schwarz verlässt die jaka GmbH & Co. KG altersbedingt.

Kontakt: www.jaka.de, www.gruene-effizienz.de

Verwandte Themen
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kommunikations- und Infoplattform: das Sonderareal „Büro der Zukunft“ auf der Paperworld (Bild: Messe Frankfurt / Jens Liebchen)
„Büro der Zukunft“ als Chance für den Handel weiter
Mithilfe des „PRINT-GREEN“-Programms von Kyocera Document Solutions wurden nicht nur 96.000 Tonnen CO2 kompensiert, sondern auch 44.000 effiziente Haushaltskocher im Siaya-Gebiet installiert und so die Lebensbedingungen von mehr als 200.000 Menschen verbe
Kyocera spart über 96.000 Tonnen Kohlendioxid ein weiter
Christoph Thomas und Rudolph Hanke (rechts)
Hama-Geschäftsführer geht in Ruhestand weiter
Thomas Veit
Thomas Veit erwartet anhaltende Konsolidierung weiter
Jubiläumsjahr mit vielen Aktionen: Mitarbeiter von Fellowes Europa in Spanien
Fellowes engagiert sich für guten Zweck weiter