BusinessPartner PBS

Fachhändler wehrt Betrüger ab

  • 12.06.2009
  • Handel
  • Werner Stark

Mitte Mai haben Betrüger versucht, bei der Darmstädter Firma Nothnagel Kommunikationssysteme (NKS) 1500 Tonerkartuschen zu bestellen.

Erfolglos, denn der Fachhändler hat besonnen reagiert und die Polizei eingeschaltet. Die Anfrage aus England war mit einem Auftragsvolumen von rund 66 000 Euro zunächst vielversprechend. Erst das kritische Verhalten der Mitarbeiter und des Firmenjuristen hat einen größeren Schaden verhindert. Bei der eingeschalteten Polizei kennt man solche Fälle. Entsprechend lautet der Rat: Bei Bestellungen, insbesondere aus dem Ausland, auch tatsächlich abzuwarten, bis das Geld auf dem Konto ist, oder bei Überweisungsbestätigungen bei der deutschen Zentrale der Bank nachzufragen. Mehr über den beachtenswerten Fall erfahren Sie in der Juni-Ausgabe von BusinessPartner PBS.

Kontakt: www.nothnagel.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter