BusinessPartner PBS

Soennecken schließt Kooperation mit dxp

  • 12.08.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Soennecken macht seinen Mitgliedern über eine Kooperation mit dxp distribution „documentXpath“ zugänglich, eine neue Lösung für einfaches Digitalisieren von Papieren und Akten.

Die Lösung besteht aus professionellem Dokumentenscanner und einen vorinstallierten Archivspeicher sowie einem kleinen Touchpad als Bedieneinheit. Das System erlaubt es, sämtliche Dokumente unsortiert in den Scanner zu geben. Das System dreht beispielsweise falsch herum liegende Seiten, entfernt Ränder und Leerseiten und korrigiert Schräglagen automatisch. Die Verarbeitung der gescannten Dokumente erfolgt direkt nach dem Scannen auf Basis einer Volltextsuche und mit weitergehenden semantischen und linguistischen Analysen des erkannten Textes. Die Archivierungslösung wurde von Vagharshak Lalayan entwickelt und wird von der dxp distribution seit Ende 2013 auf dem Markt eingeführt. Das Produkt wurde mehrfach prämiert. Mit der Kooperation mit Soennecken soll das Produkt nunmehr bundesweit und im benachbarten Ausland vertrieben werden.

Kontakt: www.documentXpath.com; www.soennecken.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter