BusinessPartner PBS

Büro Schoch mit innovativer Verpackungslösung

  • 12.10.2010
  • Handel
  • Michael Smith

Steigende Verpackungskosten und ökologische Aspekte haben Büro Schoch Direct bewogen, eine neue Logistiklösung zu entwickeln. Das Handelsunternehmen beliefert Kunden mit mehrmals nutzbaren Taschen.

Der sogenannte Logbag kann mehr als 20-mal verwendet werden und erreicht somit eine deutlich verbesserte Ökobilanz im Vergleich zu den bisher verwendeten Kartonboxen . Neben den ökologischen Aspekten steht nach Angaben des schweizerischen Unternehmens aber der Kundennutzen im Vordergrund. So sei der Logbag durch seine zwei Tragriemen äußerst einfach im Handling. Nach einer Testphase wurde die neue Verpackungslösung nun flächendeckend eingeführt. Diese stoße auf eine breite Akzeptanz.

Ökologisch und praktisch: Mit dem Logbag bietet Büro Schoch seinen Kunden eine innovative Logistiklösung.
Ökologisch und praktisch: Mit dem Logbag bietet Büro Schoch seinen Kunden eine innovative Logistiklösung.

Neben dieser neuen Logistiklösung wurde im September zudem der neue Katalog in einer Auflage von 17 000 Exemplaren an die Kunden verteilt. Auf über 550 Seiten können die Kunden Ihren gesamten Bedarf im Büro abdecken. Das Sortiment reicht vom Kaffee bis zum Multifunktionsgerät. Natürlich wurde auch hier auf Ökologie geachtet. So wurde der gesamte Katalog wurde auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt

Kontakt: www.buero-schoch.ch

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter