BusinessPartner PBS

Weltbild erhält Deutschen Handelspreis

  • 12.11.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Die Verlagsgruppe Weltbild in Augsburg hat gestern in Berlin den Deutschen Handelspreis 2008 vom Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) erhalten.

Der HDE zeichnete das Unternehmen für herausragende Leistungen in der Kategorie "Großbetriebe" aus. Der Verband attestiert Weltbild "ein hohes Expansionstempo und  nachhaltig hohe Wachstumsraten". Bemerkenswert sei das starke Wachstum im Internet und Filialgeschäft mit mittlerweile 530 Läden in Verbindung einer optimalen Vernetzung der verschiedenen Vertriebswege. Der Preis wurde bei einer Gala im Rahmen des Deutschen Handelskongresses durch HDE-Präsident Josef Sanktjohanser (Vorstand Rewe Group) verliehen.

Die Weltbild GmbH schloss das Geschäftsjahr 2007/08 mit einem Umsatzplus von 21 Prozent ab. Das Medienhandels- und Internet-Unternehmen steigerte damit den unkonsolidieren Gesamtumsatz auf 1,92 Milliarden Euro.

Kontakt: www.weltbild.de

Verwandte Themen
Ausschnitt aus dem jüngsten Newsletter von Staples: Aktenvernichtersortiment im Fokus
Staples dreht erneut an der Preisspirale weiter
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter