BusinessPartner PBS
Udo Böttcher, Geschäftsführer Büromarkt Böttcher
Udo Böttcher, Geschäftsführer Büromarkt Böttcher

Ausblick 2017: Büromarkt Böttcher erwartet Millionenwachstum

Büromarkt Böttcher erwartet für 2017 eine Fortsetzung seines Wachstums: Auf 50 bis 100 Millionen Euro taxiert Udo Böttcher, der Geschäftsführer, das erwartete Umsatzplus.

„2017 wird ein aufregendes Jahr für uns, da wir unsere Logistik mit der letzten Ausbaustufe nochmals um 60 Prozent erweitern und damit deutlich mehr Bestellungen abwickeln können“, kündigt der Onlinehändler gegenüber BusinessPartner an. Man werde schon 2017 die ursprünglich für 2025 geplanten Umsatzzahlen erreichen. „Mit so einem schnellen Wachstum haben wir bei unserem Neubau nicht gerechnet“, fasst Udo Böttcher zusammen. Der Geschäftsführer zeigt sich überzeugt: Nur wer investiert, sich auf Veränderungen einlässt und das Online Geschäft fokussiert, werde sich am Markt behaupten können. Der Markteintritt von Amazon Business werde allerdings noch größere Probleme für Fachhandel, Versender, aber auch für Großhändler bedeuten.

Das komplette Statement von Udo Böttcher lesen Sie in unserem Special „Rückblick/Ausblick“, in dem wir wichtige Player aus der Bürobranche zu ihren Erwartungen für 2017 befragen. Hier geht’s zu den Antworten.

Kontakt: www.bueromarkt-ag.de

Verwandte Themen
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter