BusinessPartner PBS

HP ringt mit asiatischen Toner-Plagiaten

  • 13.05.2011
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Der Zoll in Dubai hat im ersten Quartal dieses Jahres rund 825 000 gefälschte Original-HP-Tonerkartuschen beschlagnahmt.

Viele der gefälschten Produkte kämen aus Asien über Dubai nach Europa, erklärte Andrea Gebhard, HP Laserjet Supplies, Imaging and Printing Group, MEMA Region bei einer Veranstaltung mit dem Zoll in der Hauptstadt der V.A.E.. HP erklärte dort, dass die gefälschten Toner mittlerweile nicht mehr komplett über Dubai umgeschlagen, sondern immer häufiger als Einzelteile in das Land kommen und dort zusammengebaut würden. Fälschungen sind für die Supplies-Hersteller ein massives Problem, aber auch gefälschte Autoteile wurden im großen Maßstab in Dubai beschlagnahmt. Nach Presseberichten reagiert HP auf die erneute Welle gefälschter Produkte für das Vertriebsgebiet Naher Osten mit einer neuen Toner Cartridge Indentification-Software. Mithilfe eines Kodes auf der Verpackung kann der Kunde über das Internet abgleichen, ob die Toner-Kartusche ein Original ist oder nicht.

Kontakt:

www.hp.com

Verwandte Themen
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter
Ralph Warmbold
Ralph Warmbold sieht Digitalisierung als Wachstumstreiber weiter