BusinessPartner PBS

Einzelhandel soll Post-Filialnetz übernehmen

  • 13.06.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Deutsche Post gibt Medienberichten zufolge bis Ende 2011 ihr eigenes Filialnetz auf. Die 750 Filialen und ehemalige Postämter sollen in private Partner-Filialen umgewandelt werden.

In Deutschland gibt es bereits etwa 7200 private Postagenturen – zumeist in Geschäften des Einzelhandels. Außerdem gebe es 3800 so genannten Postservice-Shops, deren Betreiber üblicherweise ein Mini-Job-Verhältnis mit der Post vereinbart haben. Von der Umwandlung sind bei der Post mehr als 2000 Mitarbeiter betroffen, Entlassungen solle es aber keine geben.

Kontakt: www.deutschepost.de

Verwandte Themen
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter