BusinessPartner PBS
Eines der Ergebnisse der Zählung von JLL am 6. Mai: Es kommen mehr Besucher in die Innenstädte. (Quelle: JLL, 2017)
Eines der Ergebnisse der Zählung von JLL am 6. Mai: Es kommen mehr Besucher in die Innenstädte. (Quelle: JLL, 2017)

JLL-Analyse: Deutschlands Top-Einkaufsstraßen zählen mehr Besucher

JLL hat die frequenzstärksten Einkaufsstraßen Deutschlands ermittelt: Zu den Top-3 gehören die Frankfurter Zeil, die Münchner Kaufingerstraße und die Flinger Straße in Düsseldorf.

Das hat die Zählung des Immobiliendienstleisters JLL im Mai diesen Jahres ergeben. Seit vielen Jahren erhebt das Unternehmen bundesweit die Passantenfrequenzen in 170 Einkaufsstraßen. Neben den Verschiebungen in einzelnen Einkaufslagen lassen sich auch generelle Trends ablesen: So weist JLL in diesem Jahr insbesondere darauf hin, dass die Besucherfrequenzen langfristig gesehen nicht rückläufig sind. Vielmehr habe die Zahl der gemessenen Passanten in diesem Jahr erneut zugelegt (um rund zwei Prozent). „Wir sehen ..., dass die Städte wieder vielfältiger werden und das Kauf- und Genusserlebnis in den Vordergrund stellen“, so Dirk Wichner von JLL. Durch den Onlinehandel gebe es keinen Zwang mehr, das komplette Sortiment auf der Fläche zu präsentieren. Die Folge: „Es werden vielerorts tendenziell kleinere Flächen angemietet, dafür mehr und vielfältiger, was viele Innenstädte wieder bunter und attraktiver macht.“

Hier geht’s zu den Top-20 der Passantenfrequenzzählung 2017 (externer Link)

Kontakt: www.jll.de 

Verwandte Themen
Antalis hat die Cross-Selling-Kampagne „Simplify your Life“ gestartet
Antalis forciert „Alles-aus-einer-Hand“-Konzept weiter
Adveo setzt für seine Lager in Spanien künftig auf einen externen Dienstleister.
Nächste Schritte der Adveo-Restrukturierung in Spanien weiter
Papierhersteller UPM erweitert sein Angebot für Online-Serviceleistungen. (Bild Monitor: Thinkstockphotos 166011575)
UPM startet neuen eOrder-Service weiter
Cyberport-Store
IT-Händler Cyberport kauft HQ Patronen weiter
Die Hersteller von Karton, Verpackungen und grafischen Feinpapieren ziehen die Preise an – und Papyrus Deutschland kündigt Preiserhöhungen zum 1. August an.
Weitere Preiserhöhungen im Papiersektor weiter
Marktanteile der Discounter in der Altersgruppe der bis 39-Jährigen in Prozent (Quelle: Gfk, ConsumerScan)
Discounter gewinnen in der Gunst jüngerer Kunden weiter