BusinessPartner PBS

Karstadt mit roten Zahlen

  • 13.08.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Tiefrote Zahlen schrieb die Warenhauskette Karstadt im dritten Quartal. Als Grund nannte das zum Touristik- und Handelskonzern Arcandor gehörende Unternehmen Kostenprobleme und die anhaltende Konsumflaute.

Die Entwicklung bei Karstadt verlief im dritten Quartal deutlich schlechter als erwartet. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) verschlechterte sich auf minus 51 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum war es noch ein Minus von 8 Millionen Euro gewesen. Die hohen Verluste bei Karstadt zwangen Arcandor dazu, die Ergebniserwartung für das kommende Geschäftsjahr nach unten zu korrigieren. Konzernchef Thomas Middelhoff kündigte ein weiteres Effizienzsteigerungsprogramm für den Warenhausbereich an.

Kontakt: www.karstadt.de, www.arcandor.de

Verwandte Themen
Soldan startet mit neuem Onlineshop Diktiergeräte.de.
Soldan mit neuem Onlineshop nur für Diktiergeräte weiter
Highlight auf dem duo-Unternehmerforum in Berlin: die duo-Geschäftsführer Gabriele Lubasch und Thorsten Paedelt überreichen Peter Maffay den "duo-Award 2017" für die Tabalugastiftung
Unternehmerforum mit neuen Rekordwerten weiter
Ausgezeichneter Managed Service: eWLAN der Compass Gruppe
eWLAN erneut mit Industriepreis ausgezeichnet weiter
Bei der Eröffnung (von links): Jasmin Höck (Mitarbeiterin ckw), Markus Schlaffner (Geschäftsführer ckw), Dr. Christian Hümmer (Fraktionsvorsitzender im Traunsteiner Stadtrat), Christian Kegel (Oberbürgermeister Traunstein), Lukas Stadler (Geschäftsführer
Soennecken-Mitglied ckw Computer stellt sich breiter auf weiter
Werner Sopper ist verstorben.
Werner Sopper ist gestorben weiter
Aline Beckmann-Kaiser (Leiterin Verkauf Innendienst, links), Norbert Laquer (Leiter Marketing und Vertrieb, Mitte) und Britta Oßwald-Höhmann (Projektmanagerin), die die Auszeichnung entgegen nahmen. (Bild: forum! GmbH) 
Soldan zum Kundenchampion gekürt weiter