BusinessPartner PBS

Lyreco ist neues IPR-Mitglied

Der weltweit operierende Lieferant von Bürobedarf Lyreco ist seit dem 1. Oktober neues Mitglied bei der Initiative Pro Recyclingpapier (IPR).

Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Sortiment an „grünen“ Produkten und wurde mehrfach für sein Engagement im Bereich nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet. Lyreco setzt verstärkt auf Recyclingprodukte und trägt somit als großer Lieferant zum Ressourcenschutz bei.

Ziel der Initiative ist es, nachhaltiges Wirtschaften zu fördern und die Akzeptanz von Recyclingpapier weiter zu erhöhen. Die IPR wurde im August 2000 von Unternehmen verschiedener Branchen gegründet. Inzwischen zählt sie 23 Mitglieder – darunter die Unternehmen Deutsche Lufthansa, Deutsche Post, Deutsche Telekom, Epson, HIPP, Karstadt, Lidl, Memo, Otto, Steinbeis Papier und Tchibo. Von 2000 bis 2010 stieg der Anteil von Recyclingpapier im Bürobereich von 8 auf 13 Prozent.

www.papiernetz.de, eco.lyreco.de

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter