BusinessPartner PBS

Darmstädter Traditionsgeschäft vor dem Aus

  • 13.12.2010
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Papeterie und Bürobedarfshandlung Winkel in der Darmstädter Rheinstraße schließt Ende Februar. Inhaber Carl Winkel senior hat für sein Unternehmen keinen Nachfolger finden können.

Der 75-Jährige schließt das Geschäft, das 1918 von seinem Vater gegründet worden war, nach 92 Jahren. Wurden Anfangs nur Kohlepapier und Farbbänder verkauft, wuchs der Betrieb mit dem Verkauf von Schreibmaschinen. In den 20er Jahren hatte Bürobedarf Winkel zahlreiche Filialen, unter anderem in Mainz und Mannheim. Seit den 70er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts wuchs die Bedeutung der Papeterie in der Rheinstraße immer mehr. Der Vertrieb von Büromaschinen- und Büromöbeln wurde dagegen in den 80er-Jahren aufgegeben. Derzeit läuft der Räumungsverkauf, spätestens Ende Februar schließt das Unternehmen entgültig.

Verwandte Themen
Die Mitglieder der BPGI haben auf ihrer Jahreshauptversammlung in Berlin einen neuen Vorstand bestimmt.
Neuwahlen bei der BPGI weiter
Die Geschäftsführer der operativen Unternehmen der Compass Gruppe trafen sich auch in diesem Jahr wieder zur Unternehmertagung auf Mallorca.
Compass Gruppe tagte auf Mallorca weiter
Perfekte Location für die Töns-Hausmesse: das Fritz-Walter-Stadion in Kaiserlautern
Töns profitiert von „Kompetenz im Doppelpack“ weiter
Der persönliche Kontakt zählt: Saueracker veranstaltet am 23. November ein VIP-Event.
Saueracker veranstaltet VIP-Event weiter
Bechtle Konzernzentrale in Neckarsulm
Bechtle profitiert von E-Commerce-Wachstum weiter
Tolle Stimmung: Volle Hütte bei den "German-Chair-Hockey-Masters" in Bremen (c) Miklas Wrieden
BKE Fislage meldet „volle Hütte bei German-Chair-Hockey-Masters“ weiter