BusinessPartner PBS
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.

Verkauf: Staples trennt sich von Australien-Geschäft

Staples, Inc. hat sich mit der Private-Equity-Gesellschaft Platinum Equity über den Verkauf des Geschäfts in Australien und Neuseeland geeinigt.

Die Transaktion wird voraussichtlich im zweiten Quartal abgeschlossen sein, ein Kaufpreis wurde nicht mitgeteilt. Staples wolle sich auf Nordamerika konzentrieren, bekräftigte Shira Goodman, Chief Executive Officer und President, Staples, Inc., der Verkauf unterstütze diese Strategie. Nach dem Verkauf soll das veräußerte Geschäft zunächst unter der Marke Staples in Australien und Neuseeland tätig sein, dann aber eine neue Unternehmensmarke geschaffen werden. Platinum Equity-Chef Adam Cooper betonte die Potenziale des Staples-Geschäfts als eigenständiges Unternehmen. Staples hatte sich nach dem gescheiterten Merger mit Office Depot schon Anfang des Jahres von seinem Europageschäft getrennt und es an Cerberus Capital verkauft. In Europa hat Staples, Inc. jedoch eine Beteiligung von 15 Prozent behalten.

Kontakt: www.staples.com www.platinumequity.com 

Verwandte Themen
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Aktuelles Einkaufsverhalten von Amazon-Käufern (Quelle: ECC Köln: Cross-Channel – Quo vadis?, Köln 2017)
Informieren vor dem Kauf – bei Amazon weiter
Die PBS Holding hat in Deutschland und Österreich eine neue Bestandsmanagementsoftware eingeführt, sie erlaubt unter anderem die effizientere Steuerung von Lager und Einkauf.
PBS Holding setzt auf neue Lagersoftware weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Amazon baut sein Angebot für Prime-Kunden aus: Es gibt inzwischen mehr als 50 Dash Buttons
Amazon baut Auswahl für Dash Buttons aus weiter