BusinessPartner PBS

Staples: Mehr als 200 US-Filialen vor dem Aus

  • 14.04.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Staples treibt den Wandel zum Onlinegeschäft in Nordamerika massiv voran: Bis 2015 sollen mehr als 225 Stores schließen.

Das Unternehmen erhofft sich Einspareffekte von mehr als 500 Millionen Dollar. Erst in den zwölf Monaten vor dem vierten Quartal 2013 waren in Nordamerika 63 Filialen geschlossen worden. Nach Angaben von CEO Ron Sargent erlöst Staples schon jetzt fast die Hälfte seiner Umsätze online. Staples sieht sich in Nordamerika einem harten Wettbewerb durch Amazon sowie den Zusammenschluss von Office Depot und Office Max gegenüber. Senkung der Kosten und Steigerung der Effizienz nannte Sargent als wichtigste Handlungsfelder, um den sich verändernden Wünschen der Geschäftskunden zu entsprechen. Während der Umsatz der Stores im vierten Quartal um zwölf Prozent sank, stieg er im Online-Geschäft um zehn Prozent. Erfolgssortimente sind „Facility und Pausenraum-Bedarf“, Papier sowie Kopie und Druck. Gesunken sind die Umsätze mit Computern und Hardware sowie Computerzubehör und Bürobedarf.

Kontakt: www.staples.com

Verwandte Themen
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter
Bei einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten der ekom21 in Gießen informierten sich am 28. November rund 50 Entscheider von Schulämtern und Schulabteilungen aus 24 hessischen Kreisen. (c.) Rednet
Rednet stattet hessische Schulen bis 2021 aus weiter