BusinessPartner PBS

Soennecken stimmt sich auf künftige Aufgaben ein

  • 14.06.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Die Soennecken eG hat sich auf ihrer Generalversammlung, vom 10. bis 11. Juni in Potsdam auf die Herausforderungen für den Handel der Zukunft eingestimmt.

Soennecken-Vorstandssprecher Benedikt Erdmann bei der Generalversammlung der Genossenschaft in Potsdam
Soennecken-Vorstandssprecher Benedikt Erdmann bei der Generalversammlung der Genossenschaft in Potsdam

Um den massiven Veränderungen des Marktes aktiv mit einer klaren Strategie begegnen und sie als Chance nutzen zu können, müsse sich die Soennecken auch selbst verändern. „Uns geht es gut“, betonte Vorstandssprecher Benedikt Erdmann, „und gerade dann, wenn es einem richtig gut geht, muss man grundsätzliche Fragen stellen.“ Man erlebe derzeit „enorme Marktveränderungen“, erklärte auch Aufsichtsratsvorsitzender Dirk Ohlmer mit Blick etwa auf die massiv wachsende Bedeutung des Internethandels, den Rückgang der Kundenfrequenz im Einzelhandel und die damit verbundenen Umsatzeinbußen. Man habe die Sorge, „dass uns akzeptierte Denkverbote daran hindern, die notwendigen Antworten zu geben.“ Derartige Denkverbote dürfe es nicht länger geben.

Entsprechend offen sprach Vorstandssprecher Erdmann im vorgeschalteten, nicht öffentlichen, Teil der Generalversammlung die Probleme des PBS-Handels, mögliche Lösungen und die sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Organisation der Soennecken an. „Wir wollen langfristig für Sie da sein, und das geht nur, wenn wir selber gesund bleiben“, bat er die Mitglieder um Bereitschaft, sich auf Veränderungen einzulassen. Als Genossenschaft habe man die besten Voraussetzungen, die neuen Herausforderungen zu meistern. „Es geht darum, Genossenschaft modern zu interpretieren und zu leben.“

In der anschließenden, von den Teilnehmern als sehr sachlich und lösungsorientiert empfundenen Diskussion wurde deutlich, dass es unter den Mitgliedern die Bereitschaft gibt, den Empfehlungen des Vorstands zu folgen und auch Änderungen in der Arbeitsteilung zwischen ihnen und der Zentrale in Overath zuzustimmen. Erdmann bedankte sich daraufhin für das Vertrauen und kündigte an, dass der Vorstand seine Pläne nun konkretisieren und auf Regionalversammlungen vorstellen werde.

Kontakt: www.soennecken.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter