BusinessPartner PBS

Neue Gerüchte um Karstadt

  • 14.08.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Nach Medienberichten steht Karstadt vor einer Übernahme. Zumindest meldet das österreichische Wirtschaftsmagazin „Format“ in seiner aktuellen Ausgabe, dass die Signa Holding den Warenhauskonzern übernehmen wolle.

Nach dem Weggang von Eva-Lotta Sjöstedt als Karstadt-Chefin im Juli – nach nur fünf Monaten an der Spitze – gibt es neue Gerüchte um die Zukunft des Warenhauses. Die Signa Holding, eine der größten österreichischen Immobiliengruppen, sei an einer Übernahme interessiert. Sie hatte bereits in der Vergangenheit Teile von Karstadt erworben, so die Sport-Holding mit 28 Filialen und die Premium-Kaufhäuser KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg sowie Oberpollinger in München. Gründer der Signa Holding ist René Benko, 50 Prozent der Anteile der Signa Holding GmbH hält der griechische Reeder und Kunstsammler George Economu. Die Signa Holding verwaltet nach eigenen Angaben ein Immobilienvermögen von mehr als sechs Milliarden Euro.

Kontakt: www.signa.at, www.karstadtnachrichten.de

Verwandte Themen
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter
Heino Deubner, Gründer von printer4you.com und Geschäftsführer der neuen Gesellschaft WebSalesMaker
Printer Care gründet Marketing- und Entwicklungsgesellschaft weiter