BusinessPartner PBS

Quelle vor dem Comeback

Die Marke Quelle steht offensichtlich vor dem Comeback. Branchen-Insidern zufolge will die Hamburger Otto-Gruppe, die die Markenrechte nach der Quelle-Pleite übernommen hatte, den Namen wieder beleben.

Die „neue Quelle“ soll in diesem Jahr wieder an den Start gehen und sich auf den Verkauf von Haushalts-Artikeln und Technikprodukten konzentrieren. Darüberhinaus vermeldete die Otto-Group für das abgelaufene Geschäftsjahr die kräftigste Umsatzsteigerung seit der Wiedervereinigung. Der weltweite Umsatz wuchs demnach um 12,5 Prozent auf 11,4 Milliarden Euro. Auch in Deutschland konnte Otto um 13,6 Prozent – und damit deutlich stärker als der Einzelhandel insgesamt – zulegen. Die Online-Umsätze, die inzwischen rund die Hälfte der Einzelhandelserlöse in der Gruppe ausmachen, stiegen um 25 Prozent.

Kontakt: www.ottogroup.com

Verwandte Themen
Der memo Nachhaltigkeitsbericht 2017/18 steht ganz im Zeichen von Logistik und der Mobilität.
memo präsentiert Nachhaltigkeitsbericht weiter
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter