BusinessPartner PBS

Investmentgesellschaft kauft Bruneau

Die Investmentgesellschaft Weinberg Capital Partners hat die Akquise des führenden französischen B2B-Versenders für Bürobedarf und Büroeinrichtung Bruneau zum Ende März abgeschlossen.

Neben Weinberg Capital beteiligen sich auch die Harisol Groupe und SGPA, zwei Unternehmen im Privatbesitz, an der Übernahme. Bruneau gilt als einer der führenden Händler in Frankreich für Bürobedarf und Büromöbel. Der Umsatz von rund 300 Millionen Euro wird zu rund 60 Prozent über Online-Verkäufe erzielt, teilten die Unternehmen mit. Weinberg Capital unterstrich, die Bruneau-Gruppe profitiere von "großen Perspektiven in einem teilweise dynamischen Marktsektor", wie die kürzlichen Transaktionen zeigten. Nicolas Poiter, CEO von Bruneau, betonte die Expertise von Weinberg Capital im Markt der B2B-Distribution. Bruneau war bis zu seinem Verkauf Teil der Aktivitäten von Otto Office in Frankreich.

Kontakt: www.weinbergcapital.com www.bruneau.fr 

Verwandte Themen
Mit der „BIC 4 Color“-Familie hat BIC einen Treffer gelandet: Das Unternehmen meldet steigende Umsatzzahlen in seiner Sparte „Bürobedarf“.
BIC auf Wachstumskurs weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter