BusinessPartner PBS

Soennecken investiert in Schulanfang-Marketing

  • 15.05.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Soennecken hat sein Marketing-Angebot rund um den Schulanfang um aufmerksamkeitsstarke Maßnahmen und Dekorationen erweitert.

Seit vielen Jahren nutzen zahlreiche Soennecken-Mitglieder das von der Genossenschaft bereitgestellte Marketing-Material zum Schulanfang als Verkaufsförderungsmaßnahme. Dieses Jahr wird die preisaggressive Gestaltung zum Hingucker – auffällige Sonderpreise auf Schaufensteraufklebern sollen eine positive Fernwirkung schaffen und Preisvorteile für jeden auf einen Blick sichtbar machen, kündigte Soennecken an. Zudem unterstützt die Gruppe ihre Mitglieder bei der Gestaltung der Facebook-Fanseiten sowie durch die Bereitstellung eines Online-Blätterkatalogs. Damit reagiert das Unternehmen auf seine jüngste Marktforschungsstudie zum Thema Schreibwarenfachhandel versus Online-Einkauf. Diese verdeutlicht, dass der Kunde die attraktiven Aktionspreise im Fachhandel heute noch nicht ausreichend wahrnimmt.

Zusätzlich gibt es zusätzlich einen zweiseitigen Flyer, der Eltern von Erstklässlern ansprechen soll, um wie der Wettbewerb den Schulbedarf an zwei Zeitpunkten zu bewerben. Der neue Einschüler-Flyer eignet sich für die Verteilung vor den Schulferien. Zur Kundenbindung dieser Zielgruppe können die Mitglieder in diesem Jahr einen Bastelbogen verteilen, auf dem Kinder ihre Wunsch-Schultüte gestalten können. Die XXL-Schaufensterdekoration komplettiert das Angebot.

Kontakt: www.soennecken.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter