BusinessPartner PBS

Signa übernimmt Karstadt

  • 15.08.2014
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Nach Gerüchten über die Zukunft von Karstadt wurde nun von der Immobilienfirma Signa Holding bestätigt, dass die Tochter Signa Retail die Karstadt Warenhaus GmbH übernehmen wolle.

Signa werde außerdem sämtliche Anteile von Karstadt Sports und der Karstadt Premium GmbH übernehmen. Zu Strategie und Sanierungsschritten für die Karstadt Warenhaus GmbH äußerte sich Signa nicht. Karstadt betreibt insgesamt 83 Warenhäuser. Die Übernahme steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörde.

Die Signa Holding ist eine der größten österreichischen Immobiliengruppen. Sie hatte bereits in der Vergangenheit Anteile von Karstadt erworben, so an der Sport-Holding mit 28 Filialen und an den Premium-Kaufhäusern KaDeWe in Berlin, Alsterhaus in Hamburg sowie Oberpollinger in München. Gründer der Signa Holding ist René Benko, 50 Prozent der Anteile der Signa Holding GmbH hält der griechische Reeder und Kunstsammler George Economu. Die Signa Holding verwaltet nach eigenen Angaben ein Immobilienvermögen von mehr als sechs Milliarden Euro.

Kontakt: www.signa.at, www.karstadtnachrichten.de

Verwandte Themen
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter