BusinessPartner PBS

Karstadt will Multimedia-Abteilungen ausgliedern

  • 15.10.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Nach den Buchabteilungen sollen künftig auch die Multimedia-Abteilungen in fremde Hände gehen. Kooperationspartner ist die Berliner Computerhandelskette Gravis.

"Der Spiegel"  berichtet in seiner heutigen Ausgabe, Gravis solle in Zukunft den Verkauf von PC und Zubehör in den Karstadt-Warenhäusern übernehmen. Beide Firmen hätten in der vergangenen Woche eine Grundsatzvereinbarung unterzeichnet, die eine halbjährige Testphase in drei Filialen vorsehe. Danach soll das Konzept auf alle rund 90 Verkaufsstätten ausgedehnt werden. Bislang verkauft die Gravis-Handelskette in ihren bundesweit 28 Filialen fast ausschließlich Apple-Produkte und -Zubehör. Bei Karstadt soll Gravis vor allem Produkte für die Windows-Welt anbieten.

Kontakt: www.karstadt.de, www.gravis.de

Verwandte Themen
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Staples trennt sich von Australien-Geschäft weiter
Brüggershemke und Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter