BusinessPartner PBS

Weitere Interessenten an Kaufhof

  • 15.11.2011
  • Handel
  • Werner Stark

Auch der frühere Chef des Handelskonzerns Karstadt-Quelle, Wolfgang Urban, hat Interesse an einer Übernahme der Kauf- und Warenhauskette Kaufhof angemeldet.

Laut Urban stehen hinter der Interessentengruppe „große deutsche Unternehmerfamilien“, die mindestens 51 Prozent an Kaufhof übernehmen wollen. Urban hatte bis 2004 an der Spitze von Karstadt-Quelle gestanden, das später in Arcandor umbenannt wurde und 2009 in die Insolvenz gehen musste. Mit um die derzeit 139 Kaufhof-Filialen bieten zudem die österreichische Immobiliengruppe Signa, die von René Benko geführt wird, der Karstadt-Käufer Nicolas Berggruen sowie die spanische Handelsgruppe Corte Inglés. Nach Einschätzung der Kaufhof-Muttergesellschaft Metro sei vor Weihnachten nicht mit einem Besitzerwechsel zu rechnen.

Kontakt: www.kaufhof.de

Verwandte Themen
Die MTH Retail Group steigt mit dem Kauf der Office-World-Gruppe in den Schweizer Markt für Büroprodukte ein.
MTH Retail übernimmt Office World-Group weiter
bueroboss.de-Webshop-Startseite mit informativen Widgets und Kundenkonto (Bild: bueroboss.de)
Hohe Zustimmungswerte für bueroboss.de-Relaunch weiter
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter