BusinessPartner PBS

Weitere Interessenten an Kaufhof

  • 15.11.2011
  • Handel
  • Werner Stark

Auch der frühere Chef des Handelskonzerns Karstadt-Quelle, Wolfgang Urban, hat Interesse an einer Übernahme der Kauf- und Warenhauskette Kaufhof angemeldet.

Laut Urban stehen hinter der Interessentengruppe „große deutsche Unternehmerfamilien“, die mindestens 51 Prozent an Kaufhof übernehmen wollen. Urban hatte bis 2004 an der Spitze von Karstadt-Quelle gestanden, das später in Arcandor umbenannt wurde und 2009 in die Insolvenz gehen musste. Mit um die derzeit 139 Kaufhof-Filialen bieten zudem die österreichische Immobiliengruppe Signa, die von René Benko geführt wird, der Karstadt-Käufer Nicolas Berggruen sowie die spanische Handelsgruppe Corte Inglés. Nach Einschätzung der Kaufhof-Muttergesellschaft Metro sei vor Weihnachten nicht mit einem Besitzerwechsel zu rechnen.

Kontakt: www.kaufhof.de

Verwandte Themen
Udo Böttcher
Böttcher AG im rasanten Vorwärtsgang weiter
Robert Brech
Situation bei Kaut-Bullinger deutlich verbessert weiter
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter