BusinessPartner PBS

Thalia bleibt auf Expansionskurs

  • 16.02.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Die zur Douglas-Holding gehörende Buchhandelssparte, die bei ihrer Vorwärtsstrategie verstärkt auf ausgewählte PBS-Sortimente setzt, legt weiter zu.

Im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres (1. Oktober bis 31.Dezember 06) konnte die Thalia-Gruppe mit einem Umsatzplus von 24,9 Millionen Euro die führende Position im deutschsprachigen Raum weiter ausbauen. Die 202 Ladenstandorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz steigerten die Umsätze auf 214,4 Millionen Euro. In Deutschland legten die 157 Buchhandlungen um 30,5 Prozent auf 162,5 Millionen Euro zu. Darin sind erstmals die Akquisitionen der 26 Gondrom-Filialen sowie der 22 Grüttefien-Standorte enthalten. In Österreich und der Schweiz wuchs Thalia mit 45 Buchhandlungen um 9,9 Prozent auf 51,9 Millionen Euro. Die Gruppe will sowohl durch eigene Neueröffnungen als auch durch Akquisitionen weiter wachsen. Im laufenden Geschäftsjahr sind mindestens 20 Neueröffnungen im deutschsprachigen Raum geplant.

Kontakt: www.thalia.de

Verwandte Themen
Büromarkt Böttcher baut seine Position im Markt weiter aus: In den Ausbau der Logistik sollen 2017 sechs Millionen Euro fließen.
Büromarkt Böttcher knackt die 200-Millionen-Marke weiter
Winfried Schneider, Geschäftsfeldleiter Drucken + Kopieren bei Soennecken
Soennecken und UFP schließen Partnerschaft weiter
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen weiter
Seit 1. Januar ist Markus Weber alleiniger Geschäftsführer und Inhaber des Siegener Fachhandelsunternehmens dokuworks.
Aus dokuteam SüdWest wird dokuworks weiter
Robin Morgenstern, Vorstand der Morgenstern AG
„Exponentielles Wachstum bei der Digitalisierung“ weiter
Profi-Team des SC Freiburg: Mit dem Start der Rückrunde wird der Versandhändler memo Sponsor des Vereins. (Bild: SC Freiburg)
memo mit Bandenwerbung beim SC Freiburg weiter