BusinessPartner PBS
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)
Takkt-Zentrale in Stuttgart (Bild: Takkt AG)

Versandhandel: Takkt mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2016

Takkt, Mutterkonzern der Spezialversender Kaiser+Kraft und ratioform, hat seinen Konzernumsatz im vergangenen Jahr um 5,8 Prozent gesteigert.

Damit erzielte das Unternehmen einen Konzernumsatz von 1,125 Milliarden Euro. „Vor dem Hintergrund der insgesamt gestiegenen wirtschaftlichen Unsicherheit sind wir mit den Kennzahlen zufrieden“, erklärte der Vorstandsvorsitzende Felix Zimmermann. Wachstumsmotor war wie im Vorjahr der Geschäftsbereich Takkt America, wo die auf Büroausstattung ausgerichtete Sparte OEG eine zweistellige organische Wachstumsrate erreichte. Bei Takkt Europe entwickelten sich beide Sparten organisch auf ähnlichem Niveau und erzielten ein solides Wachstum. Das Ebitda lag im Geschäftsjahr 2016 mit 171,3 Millionen Euro 8,9 Prozent über dem Vorjahr, auch in Folge der erfreulichen organischen Umsatzentwicklung, wie Takkt weiter mitteilte.

Bei der sich gegenwärtig abzeichnenden Wirtschaftsentwicklung geht die Aktiengesellschaft davon aus, dass auch 2017 ein organisches Umsatzplus erzielt wird. Allerdings erwartet der Konzern ein erhöhtes konjunkturelles Risiko vor dem Hintergrund des geplanten EU-Austritts Großbritanniens und der politischen Unsicherheiten in den USA.

Takkt ist in Europa und Nordamerika nach eigenen Angaben führender B2B-Spezialversandhändler für Geschäftsausstattung. Der Konzern ist mit seinen Marken in mehr als 25 Ländern vertreten. Das Sortiment der Tochtergesellschaften umfasst über 300.000 Produkte aus den Bereichen Betriebs- und Lagereinrichtung, Büromöbel, Transportverpackungen, Displayartikel, Ausrüstungsgegenstände für den Gastronomie- und Hotelmarkt sowie den Einzelhandel.

Kontakt: www.takkt.de 

Verwandte Themen
Dolph Westerbos
Dolph Westerbos wird CEO bei Staples in Europa weiter
Die Plate-Firmengruppe ist in Norddeutschland mit mehreren Standorten vertreten, und über den Außendienst in ganz Deutschland aktiv. (Grafik: Plate)
Plate wird Büroring-Mitglied weiter
Herbert Hief (links) und Rudolf Bischler nach der Vertragsunterzeichnung
Streit expandiert in Karlsruhe  weiter
Am Rande des „Kamingesprächs“ im Apollo Theater Siegen (von links): Sebastian Leipold (Hees Geschäftsführer), Walter Mennekes (Vizepräsident FC Bayern München), Uli Hoeneß (Präsident FC Bayer München) sowie Florian Leipold (Hees Geschäftsführer)
Uli Hoeneß bei Hees Bürowelt weiter
Bei der Übergabe der Urkunde (von links): Mike Reif (Vertriebsleiter Dach bei Horn), Isabell Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Michael Schreier (Vertriebsleiter bei Soennecken), Thomas Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Dr. Rainer Barth (Vorstand Soennec
Firma Horn zeichnet Michael Schreier von Soennecken aus weiter
Freuen sich über die Partnerschaft mit dem SC Freiburg (von links): Ben Bonde, Sales Manager Infront Germany, zusammen mit den beiden jaka-Geschäftsführern Jan Toews und Tim Haas (Bild: Quelle Infront Germany GmbH)
jaka macht Druck beim SC Freiburg weiter