BusinessPartner PBS

Galeria Kaufhof schließt vier Filialen

Die Metro-Tochter Galeria Kaufhof wird die Filialen Gießen, Köln-Kalk, Nürnberg-Aufseßplatz und Oberhausen-City mit dem Auslaufen der Mietverträge im Juni 2012 aufgeben.

„Die Marktbedingungen und das Umfeld an diesen Standorten haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Den vier Filialen fehlt langfristig das Potenzial, profitabel zu sein“, sagte Lovro Mandac, Vorsitzender der Geschäftsführung der Galeria Kaufhof GmbH. Von der Aufgabe der vier Filialen Mitte 2012 sollen 228 Kaufhof-Mitarbeiter betroffen sein. Das Warenhausunternehmen will nun Gespräche mit den Arbeitnehmervertretungen der vier Filialen aufnehmen. „Wir werden gemeinsam daran arbeiten, sozialverträgliche Lösungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Filialen zu finden“, so Mandac.

Kontakt: www.galeria-kaufhof.de

Verwandte Themen
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter
Mit der Zustimmung der Aktionäre ist die Akquisition von Staples durch die Private-Equity-Gesellschaft Sycamore Partners abgeschlossen.
Sycamore Partners schließt Staples-Akquisition ab weiter