BusinessPartner PBS

Einzelhandel lehnt gesetzlichen Mindestlohn ab

Im Vorfeld der Beratung des Bundeskabinetts zur Einführung eines Mindestlohns haben sich der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels und der Handelsverband BAG gegen dessen Einführung ausgesprochen.

Die Entwürfe zur Novellierung des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes und des Mindestarbeitsbedingungengesetzes würden auf die Verstaatlichung der Lohnpolitik zielen. „Stimmt das Kabinett den Gesetzentwürfen des Bundesarbeitsministers zu, wären staatlichen Eingriffen in die Tarifpolitik Tür und Tor geöffnet. Die Tarifautonomie stünde vor dem Aus“, warnte Helmut Merkel, Präsident des Handelsverbands BAG. Der Einzelhandel lehne gesetzliche Mindestlöhne ab, bekräftigte Josef Sanktjohanser, Präsident des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE). „Im Einzelhandel gibt es einen Pilottarifabschluss. Das zeigt, dass die Tarifvertragsparteien in der Lage sind, selbst Lösungen zu finden.“

Kontakt: www.einzelhandel.de

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter