BusinessPartner PBS

Udo Bär wird Teil der BTI-Holding

  • 16.08.2010
  • Handel
  • Jörg Müllers

Der in Duisburg ansässige Spezialist für Büro- und Betriebseinrichtungen, Udo Bär, ist mit Wirkung zum 1. Juli an die BTI Holding GmbH verkauft worden.

Die BTI-Holding besteht nun aus den Unternehmen BTI, Krähe und Udo Bär und ist Teil der Berner Gruppe. Die Bär-Unternehmensgruppe wiederum setzt sich aus der Kernmarke Udo Bär sowie den Marken cash.de, händi, dem Partnerkonzept ORBIS und der E-Procurement-Lösung Boticor zusammen und verfügt zudem über Auslandsgesellschaften in Österreich, Schweiz, Niederlande und Frankreich. Das Hauptgeschäftsfeld der Bär-Gruppe ist vor allem der Handel mit MRO-Teilen, Produkten also, die im Gegensatz zu Fertigungsmaterialien nicht direkt in den Produktionsprozess einfließen, sondern bei Wartung und Reparatur zum Einsatz kommen oder für die allgemeine Betriebsführung benötigt werden. Das in Duisburg ansässige Handelsunternehmen für Büro- und Betriebseinrichtungen bietet nach eigenen Angaben rund 30 000 Katalogartikel vom Bürostuhl bis zum Palettenregal, die von rund 300 Herstellern stammen.

Kontakt: www.udobaer.de, www.bti.de

Verwandte Themen
Kundenbindung der besonderen Art: Mollenkopf-Weihnachtsevent auf der Burg Guttenberg
Mollenkopf setzt auf Kundenbindung weiter
Lieferantentag der Soennecken-Kooperation: positive Umsatzentwicklung im laufenden Jahr
Soennecken zeigt sich gut aufgestellt weiter
Mit dem neuen Hautkatalog 2018 stellt die Fachhandelskooperation Soennecken auch ein deutlich erweitertes Sortiment vor.
Soennecken baut Sortiment weiter aus weiter
Neben Produktpräsentationen und Vorträgen unterschiedlicher Hersteller erwartete die Besucher der diesjährigen Saueracker-Hausmesse unter anderem ein „Weihnachtsmarkt mit fränkischen Spezialitäten“.
Saueracker-VIP-Event mit einigen Highlights weiter
Reger Andrang: über 70 Teilnehmer informierten sich beim Bensegger-Business-Breakfast über das Thema "Gesundheit im Büro"
Bensegger informiert über „Gesundheit im Büro“ weiter
Bei einer Veranstaltung in den Räumlichkeiten der ekom21 in Gießen informierten sich am 28. November rund 50 Entscheider von Schulämtern und Schulabteilungen aus 24 hessischen Kreisen. (c.) Rednet
Rednet stattet hessische Schulen bis 2021 aus weiter