BusinessPartner PBS

Notebook.de expandiert offline

  • 17.01.2013
  • Handel
  • Stefan Syndikus

Der Händler notebook.de wächst mit Ladengeschäften: Im Sommer soll in Frankfurt ein weiterer Verkaufsstandort auf mehr als 1200 Quadratmetern eröffnet werden.

Wie das Unternehmen mitteilte, habe man im vergangenen Jahr den Umsatz um mehr als 40 Prozent gesteigert – auf rund 48 Millionen Euro. Grund für das – wie es heißt „unerschöpfliche Verkaufspotential“ sei nicht nur die Etablierung der Ultrabooks und der immer Entertainment-lastigeren Smartphones und Tablets, sondern auch die gestiegene, wirtschaftsbedingte Kaufkraft der Kunden, die eine professionelle Beratung bevorzugen, erklärte der Firmenchef Roberto Iezzi. Nach Pressemeldungen erwirtschaftet der Händler 70 Prozent seines Umsatzes online, misst jedoch dem stationären Handel gleichwohl große Bedeutung bei. Ziel für das kommende Jahr sei ein Umsatzwachstum zwischen zehn und zwanzig Prozent.

Kontakt: www.notebook.de

Verwandte Themen
Logistik als Rückgrat des Erfolgs: Die Böttcher AG hat 2017 ein weiteres Lager in Betrieb genommen.
Böttcher AG wächst um 35 Prozent weiter
Printus modernisiert derzeit seine Unternehmenssoftware. (Bild: Printus)
Auch Printus setzt auf SAP weiter
Besprechungsräume bei der uniVersa-Versicherung, die Franken Lehrmittel Medientechnik realisiert hat – der Händler hat sich jetzt dem Netzwerk AV-Solution Partner angeschlossen.
Neue Mitglieder verstärken AV-Netzwerk weiter
memo Möbelkatalog 2018: viele Anregungen für ein „grünes Büro“ Bild: Titelbild memo Möbelkatalog 2018
memo forciert Bereich Büroeinrichtung weiter
Auch in Zukunft setzt Kaiser+Kraft weiterhin verstärkt auf nachhaltiges Wirtschaften.
Kaiser+Kraft setzt ganz auf Klimaneutralität weiter
Soennecken veranstaltet „Musterevent“ im März
Soennecken lädt Mitglieder zu „Musterevent“ weiter