BusinessPartner PBS

Karstadt optimiert Multimedia-Abteilungen

  • 17.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Warenhaus-Betreiber will mit einem neuen Auftritt wieder mehr Kunden in seine Häuser locken. Das Sortiment soll dabei deutlich optimiert werden.

Wie Peter Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung in einem Bericht im "Handelsblatt" erläuterte, soll insbesondere der Bekleidungsanteil von derzeit 38 auf rund 50 Prozent ausgebaut werden. Im Gegenzug wolle man die Bereiche Multimedia sowie "kleinpreisige Drogerieartikel" schrumpfen lassen. Vor allem bei Multimedia will sich Karstadt stärker auf Marken sowie mehr Kundendienst konzentrieren, um sich in diesem Segment stärker von den beiden Metro-Vertriebsschienen Media Markt und Saturn abheben zu können. "Wir werden nicht mehr alles für alle anbieten. Dafür gibt es Fachgeschäfte - und die werden wir gerne weiterempfehlen", so Wolf.

Kontakt: www.karstadt.de

Verwandte Themen
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter
WinWin-Vorstandssprecher Frank Eismann (l.) und Boris Hose, Geschäftsführer bei business//acts
WinWin-Gruppe und business//acts vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA-Gruppe wächst weiter weiter