BusinessPartner PBS

Karstadt optimiert Multimedia-Abteilungen

  • 17.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Warenhaus-Betreiber will mit einem neuen Auftritt wieder mehr Kunden in seine Häuser locken. Das Sortiment soll dabei deutlich optimiert werden.

Wie Peter Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung in einem Bericht im "Handelsblatt" erläuterte, soll insbesondere der Bekleidungsanteil von derzeit 38 auf rund 50 Prozent ausgebaut werden. Im Gegenzug wolle man die Bereiche Multimedia sowie "kleinpreisige Drogerieartikel" schrumpfen lassen. Vor allem bei Multimedia will sich Karstadt stärker auf Marken sowie mehr Kundendienst konzentrieren, um sich in diesem Segment stärker von den beiden Metro-Vertriebsschienen Media Markt und Saturn abheben zu können. "Wir werden nicht mehr alles für alle anbieten. Dafür gibt es Fachgeschäfte - und die werden wir gerne weiterempfehlen", so Wolf.

Kontakt: www.karstadt.de

Verwandte Themen
Takkt-Zentrale in Stuttgart
Takkt wächst und treibt digitale Agenda voran weiter
"Arbeit der Zukunft" war das zentrale Thema des Kundentags bei office360.
Fachhändler office360 zeigt Trends auf weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft und Prokurist bei Soennecken
Soennecken und Conrad vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Im Mai startet die Händler-Kooperation AV-Solution Partner zu ihrer diesjährigen Roadshow unter dem Motto „Kommunikation 4.0 im Unternehmen“.
Die AV-Solution Partner laden ein weiter
Ubiquitech-Website
Soennecken und Ubiquitech gehen Partnerschaft ein weiter
Im neuen Conrad-B2B-Shop können die Kunden eigene Produktlisten direkt für die Bestellung hochladen oder per Voice Search passende Produkte suchen.
Conrad Business Supplies relauncht Marktplatz weiter