BusinessPartner PBS

Karstadt optimiert Multimedia-Abteilungen

  • 17.04.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Der Warenhaus-Betreiber will mit einem neuen Auftritt wieder mehr Kunden in seine Häuser locken. Das Sortiment soll dabei deutlich optimiert werden.

Wie Peter Wolf, Vorsitzender der Geschäftsführung in einem Bericht im "Handelsblatt" erläuterte, soll insbesondere der Bekleidungsanteil von derzeit 38 auf rund 50 Prozent ausgebaut werden. Im Gegenzug wolle man die Bereiche Multimedia sowie "kleinpreisige Drogerieartikel" schrumpfen lassen. Vor allem bei Multimedia will sich Karstadt stärker auf Marken sowie mehr Kundendienst konzentrieren, um sich in diesem Segment stärker von den beiden Metro-Vertriebsschienen Media Markt und Saturn abheben zu können. "Wir werden nicht mehr alles für alle anbieten. Dafür gibt es Fachgeschäfte - und die werden wir gerne weiterempfehlen", so Wolf.

Kontakt: www.karstadt.de

Verwandte Themen
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter
Frank Eismann, Sprecher des Vorstands der winwin Office Network
winwin Office Network beteiligt sich an FCS Financial & Consulting Services weiter
Platinum Equity übernimmt das Australien/Neuseeland-Geschäft von Staples.
Staples trennt sich von Australien-Geschäft weiter
Brüggershemke und Reinkemeier Website: Fullservice aus einer Hand
Sanierung von Brüggershemke + Reinkemeier auf gutem Weg weiter