BusinessPartner PBS

Nur 44 DBH-Filialen bei Karstadt genehmigt

  • 17.04.2008
  • Handel
  • Jörg Müllers

Die Deutsche Buchhandelsholding (DBH) kann mit ihren Marken Weltbild und Hugendubel nicht wie vorgesehen sämtliche Buchabteilungen der Karstadt-Warenhäuser bestücken.

Nach einer umfangreichen Prüfung durch das Bundeskartellamt wurden nur 44 Filialen genehmigt. Unter anderem für München, Frankfurt, Leipzig, Wiesbaden und Kiel meldet das Amt Bedenken wegen der vorhandenen starken Vertriebspräsenz der Unternehmensgruppe an. Dies berichtet das Magazin „Werben&Verkaufen“ (W&V) in seiner aktuellen Ausgabe. Ursprünglich waren 89 DBH-Dependancen in den Karstadthäusern geplant, dann hatten die Partner im Vorgriff auf die kartellrechtliche Genehmigung die Zahl auf 52 Standorte reduziert.

Im Juli sollen die ersten Standorte – Berlin, Köln, Nürnberg – auf die Marken Hugendubel und Weltbild umrüsten. Ursprünglich sollte die Douglas-Kette Thalia bei Karstadt Einzug halten, doch im Oktober 2007 platzte der Deal wegen „unterschiedlicher Auffassungen“ und die DBH, ein 50/50-Unternehmen der Verlagsgruppe Weltbild GmbH und der Familie Hugendubel, kam zum Zug.

Kontakt: www.weltbild.com, www.hugendubel.de, www.karstadt.de

Verwandte Themen
Ausschnitt der Homepage von Bürokavalier Werner Edelmann
Egropa gewinnt weiteres Mitglied weiter
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Jens Melzer, Geschäftsbereichsleiter Warengeschäft bei Soennecken
Soennecken erschließt neue Sortimente weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter