BusinessPartner PBS

Staples bekräftigt Übernahmepläne für CE

  • 18.03.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Der größte Büroartikelhändler in den USA, der in Europa und auch Deuschland aktiv ist, untermauerte heute die Übernahmeofferte aus dem vergangenen Monat.

Bereits Mitte Februar hatte Staples ein Angebot für 2,5 Milliarden Euro für die Übernahme des Wettbewerbers Corporate Express mit Hauptsitz in Amsterdam abgegeben. Demnach bietet der US-Konzern 7,25 Euro je Aktie in bar, was einem Aufschlag von 67 Prozent auf den Schlusskurs der CE-Aktie am 4. Februar entspricht. Kurz darauf hatte es Spekulationen über eine mögliche Transaktion gegeben.

Corporate Express mit starkem Geschäft in Europa war in jüngster Vergangenheit durch Hedgefonds unter Druck geraten, die aufgrund von Verlusten in den USA einen Verkauf des Unternehmens gefordert haben. Das Management von CE hat die Staples-Offerte, wie schon im Februar, erneut zurückgewiesen. Staples dagegen hält an den positiven Aussichten der Transaktion fest.

Kontakt: www.staples.com, www.corporateexpress.com

Verwandte Themen
Marc Gebauer, Geschäftsführer Lyreco Deutschland
Lyreco-Umsatz bei über zwei Milliarden weiter
Lyreco, hier am Standort in Barsingenhausen, hat die besten Lieferanten ausgezeichnet.
Lyreco zeichnet Lieferanten aus weiter
Informierten auf der Paperworld in Frankfurt über die nächsten Schritte (v.l.): InterES-Geschäftsführer Wolfgang Möbus; Cordula Adamek, Geschäftsführerin Kaut-Bullinger Büro-Systemhaus; Robert Brech, Geschäftsführer der Kaut-Bullinger Holding; Bernhard Gr
Umbau bei Kaut-Bullinger im Plan weiter
duo schreib & spiel erweitert die Geschäftsführung.
Gabriele Lubasch erweitert duo-Geschäftsführung weiter
Freuen sich über die erneute Auszeichnung (v.l.): die Streit-Mitarbeiter Simon Gewald (kaufm. Leiter), Julia Jawinski (Personal), Marc Fuchs (Leiter Business Unit Streit systec)
Streit erhält erneut Auszeichnung weiter
Computacenter Deutschland bleibt auf Kurs.
Computacenter steigert Umsatz und Gewinn in Deutschland weiter