BusinessPartner PBS
Ausschnitt des Flyers, mit dem Staples in Tageszeitungen für seine Bürostuhl-Aktion wirbt
Ausschnitt des Flyers, mit dem Staples in Tageszeitungen für seine Bürostuhl-Aktion wirbt

Fachmärkte: Staples fährt „Mega-Bürostuhl-Aktion“

Der Global Player Staples hat am vergangenen Samstag in seinen derzeit knapp 60 Fachmärkten eine umfangreiche Kampagne für Bürostühle gestartet.

Bei der „Mega-Bürostuhl-Aktion“ steht insbesondere das Preisargument im Fokus. Alle Stühle vom Chefsessel bis zum Bürodrehstuhl werden unter der Eigenmarke „Staples“ mit einem markanten „Sie sparen“ angeboten. Die Aktion läuft noch bis zum 6. Mai 2016. Die Preise reichen von 49,99 Euro bis 279 Euro. Hervorgehoben wird zudem die so genannte „110 % Best-Preis-Garantie“: Kunden, die das Produkt „anderswo günstiger sehen“, wird es zum selben Preis mit einem Nachlass von zehn Prozent ausgehend vom Preisunterschied offeriert. Die Aktion umfasst zudem einem Rabatt von zehn Prozent auf alle Stuhlrollen sowie auf Bodenschutzmatten. Mit im Angebot enthalten ist die Stuhlmontage zum Preis von 10 Euro je Bürostuhl.

Kontakt: www.staples.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter