BusinessPartner PBS

Buchhandel verliert im April

  • 18.05.2007
  • Handel
  • Werner Stark

Laut dem "Branchen-Monitor Buch" waren insbesondere die sommerlichen Temperaturen die Ursache für den Kauf-Rückgang im April.

Demnach gingen die Umsätze im April gegenüber dem Vorjahresmonat in den Vertriebswegen Sortimentsbuchhandel, Warenhaus und E-Commerce um 1,7 Prozent zurück. Besonders stark war der Sortimentsbuchhandel bei den Barumsätzen mit einem Minus von 4,2 Prozent von der Flaute betroffen; das Rechnungsgeschäft konnte dagegen um 7,2 Prozent zulegen. In den ersten vier Monaten liegt der Buchhandel aufgrund der positiven Entwicklung im ersten Quartal mit zwei Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres noch gut im Plus.

Kontakt: www.boersenverein.de  

Verwandte Themen
Lutz Wenger
Lutz Wenger neu im Aufsichtsrat weiter
Immer wieder sind Informationen über den Verkauf von Staples öffentlich geworden: Mit Sycamore Partners sollen die Gespräche nun kurz vor einem Abschluss stehen.
Staples in Verkaufsgesprächen mit Sycamore? weiter
Technik-Themen im Fokus: reger Zuspruch bei der Ormanns-Hausmesse in Düsseldorf
Fachhändler Ormanns setzt auf Hausmessen weiter
Neben der Digitalisierung (66 Prozent) gehören auch die Suche nach geeigneten Mitarbeitern (55 Prozent) sowie hohe Ausgaben für Mieten zu den Herausforderungen für den Handel. (Grafik: Bitkom)
Digitalisierung ist die größte Herausforderung für Händler weiter
WinWin-Vorstandssprecher Frank Eismann (l.) und Boris Hose, Geschäftsführer bei business//acts
WinWin-Gruppe und business//acts vereinbaren Zusammenarbeit weiter
Auf Wachstumskurs: die deutsche Niederlassung der RAJA-Gruppe in Ettlingen
RAJA-Gruppe wächst weiter weiter