BusinessPartner PBS

Compass Gruppe intensiviert Qualifizierungsoffensive

  • 18.05.2012
  • Handel
  • Michael Smith

Die ersten Absolventen haben das „Career & Study“-Programm der Compass Gruppe erfolgreich durchlaufen. Die Ausbildung von Fach- und Führungskräften bleibt aber weiter ein Fokusthema der Gruppe.

Bei einer Abschlussveranstaltung des ersten Jahrgangs beim Compass-Mitglied pco Personal Computer Organisation präsentierten die Absolventen des „Career & Study“-Programms die Ergebnisse ihrer Bachelorarbeiten. „Wir sind stolz auf dieses Programm und unseren qualifizierten Nachwuchs, der ein wesentliches Rückgrat für unser weiteres profitables Wachstum ist“, beglückwünschte Dirk Henniges, Geschäftsführer der Compass Gruppe, die Absolventen. Neben dem Bachelor-Studiengang bietet die Gruppe in Zusammenarbeit mit der University of Bolton auch ein MBA-Studium an. Auch hier hat bereits der erste Absolvent sein Studium erfolgreich abgeschlossen. „Die Personalführung und -entwicklung ist eines unserer strategischen Kernziele. Wir werden auch weiterhin gemeinsam an der Ausbildung von qualifiziertem Nachwuchs arbeiten“, betont Henniges.

Auch in diesem Jahr wird das Programm fortgesetzt. Die Unternehmen der Gruppe übernehmen dabei die Studien- und Seminarkosten sowie eine entsprechende Vergütung. Studenten sollten neben der (Fach)Hochschulreife vor allem Eigenmotivation, Belastbarkeit, Kommunikationsstärke, Eigeninitiative und eine klare Zielorientierung vorweisen. Willkommen sind auch Studenten auf der Suche nach mehr Praxisbezug. Interessenten können sich an die einzelnen Mitgliedsunternehmen wenden. Die Frist zur Studieneinschreibung endet am 31. Juli.

Ein Beispiel für die hohe Bedeutung von Aus- und Weiterbildung in der Gruppe ist auch die DPO-Qualifizierungsoffensive (Document Process Outsourcing). Dafür haben sich die Unternehmen zunächst einem fachlichen Rating unterzogen. Darauf aufbauend müssen sie ein vorgegebenes Qualifizierungsprogramm durchlaufen. Dieses mehrstufige System soll der gezielten und systematischen Unternehmensentwicklung dienen.

„Dabei geht es nicht darum, nur die Vertriebsmitarbeiter im neuen, gemeinsam überarbeiteten Geschäftsmodell zu unterstützen, sondern auch die nachgelagerten Prozesse im eigenen Unternehmen zu berücksichtigen“, erklärt Compass-Projektmanager Andreas Kleinknecht. Es wurden über 30 Trainings für die Bereiche Vertrieb, Consulting, Support und Back Office definiert, darunter auch ein ITIL-Foundation-Programm für alle Prozess-Beteiligten. „So können wir gewährleisten, dass auch im Unternehmen eine einheitliche Sprache gesprochen wird“, erläutert Henniges. Besonders hervorzuheben bei dieser Qualifizierungsoffensive sei die Einbindung und Unterstützung durch die Hersteller und deren Trainingsangebote, die allen Mitgliedsunternehmen unabhängig von der individuellen Zusammenarbeit oder Partnerstatus zur Verfügung stehen.

Kontakt: www.compassgruppe.de

Verwandte Themen
Stolze Preisträger (von links): die FKS-Geschäftsführer Christian Schroeder und Wolfgang Rocker
FKS erhält „Großen Preis des Mittelstandes 2017“ weiter
Offene Worte zum Restrukturierungskurs: Holding-Geschäftsführer Robert Brech in Taufkirchen
Kaut-Bullinger-Filialschließungen werden konkret weiter
Seit Anfang des Jahres ist auch Tim Haas an Bord, der den Unternehmenswandel bei jaka leitet.
jaka feiert Jubiläum und Neugründung weiter
Den Kundentag bei Kaut-Bullinger nutzen viele Kunden für die Information und den Austausch.
Kaut-Bullinger-Kundentag mit Rekordzuspruch weiter
Die Ehrig-Geschäftsführer Kerstin Ehrig-Wettstaedt und Torsten Ehrig
Ehrig feiert 70. Firmenjubiläum weiter
Andy Vögtli (rechts) hat seine Anteile an der Schoch Vögtli AG an Thomas Schoch übergeben.
Geschäftsübergabe bei Schoch Vögtli weiter