BusinessPartner PBS

Elfter Skribo-Standort eröffnet

  • 18.08.2008
  • Handel
  • Werner Stark

Das Leistungspartner-Konzept für PBS-Ladengeschäfte hat weiteren Zuwachs erhalten. Am vergangenen Donnerstag wurde der elfte Standort in Ulm-Söflingen eröffnet.

Seit Ende der vergangenen Woche zeigt sich das Ladengeschäft Skribo Grünvogel von Steffen Grünvogel unter der neuen Dachmarke und in der markanten rot-gelben Skribo-Optik. Für die Großhandelsgruppe PBS Deutschland als Systemgeber ist dies bundesweit der inzwischen elfte Standort. Bislang gibt es bereits Skribo-Ladengeschäfte in München, Sindelfingen, Lohr am Main, Gottmadingen, Regenstauf, Engen, Troisdorf, Dingolfing sowie zweimal in Oldenburg.

Der seit mehr als 100 Jahre bestehende Familienbetrieb im Stadtteil Söflingen wird durch den Sohn Steffen Grünvogel in der fünften Generation weitergeführt. Im Zuge der Nachfolgeregelung mussten die Grünvogels die Weichen für eine neue Ära des Betriebes stellen. Steffen Grünvogel ist sich sicher, dass er gemeinsam mit Skribo das richtige Leistungsangebot für seine Kunden bietet und dies professionell kommuniziert.

Kontakt: www.skribo.de, www.pbsdeutschland.de

Verwandte Themen
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter
Christoph, Anne und Andreas Eßer: ambitionierte Wachstumspläne für die kommenden Jahre (Bild: Rouette Eßer)
Rouette Eßer mit zwei Übernahmen weiter
Robert Brech, Holding-Geschäftsführer von Kaut-Bullinger: „Wir werden unsere Kräfte auf die verbleibenden Standorte bündeln.“
Kaut-Bullinger schließt drei Einzelhandels-Standorte weiter
Der Handel der Zukunft ist digital: Wie verbreitet werden folgende Szenarien im Jahr 2030 sein? (Quelle: Bitkom Research)
Handel steht vor weiteren Veränderungen durch Digitalisierung weiter