BusinessPartner PBS

Sterken verlässt Lyreco

  • 18.08.2011
  • Handel
  • Michael Smith

Eugène Sterken, Managing Director von Lyreco Deutschland wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Der Manager wechselt als Chief Commercial Officer in den Vorstand von Royal Ahrend in den Niederlanden.

Lyreco-Managing Director Eugène Sterken verlässt das Unternehmen zum Jahresende.
Lyreco-Managing Director Eugène Sterken verlässt das Unternehmen zum Jahresende.

„Die Entscheidung Lyreco zu verlassen, war nicht einfach, doch die Zeit ist jetzt reif", erklärt Sterken. „Ich bin Lyreco dankbar dafür, dass ich das Unternehmen in Deutschland zu einer Benchmark-Position für die Branche entwickeln konnte. Die Arbeit innerhalb der Lyreco-Familie und insbesondere mit den Mitarbeitern in Deutschland, die wirklich etwas Besonderes sind, hat mir sehr viel Spaß gemacht. Ich kann die Firma in dem Bewusstsein verlassen, dass sie gut aufgestellt ist, um zu wachsen und auch weiterhin ausgezeichnete Ergebnisse zu erzielen."

Steve Law, Managing Director Europe, sagt: „Wir bedauern den Weggang von Eugène und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe. Für seinen immensen Einsatz und seine hervorragenden Leistungen möchte ich ihm ausdrücklich danken. Er hat ausgezeichnete Arbeit geleistet, und unsere Dankbarkeit und alle guten Wünsche für seine Zukunft begleiten ihn."

Sterken wird noch bis Ende des Jahres als Managing Director im Unternehmen tätig sein, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen. Einen Nachfolger hat das Unternehmen noch nicht bekannt gegeben.

Kontakt: www.lyreco.de, www.ahrend.com

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Udo Böttcher, Geschäftsführer von Büromarkt Böttcher, hat neben der Logistik auch in seinen mobilen Shop investiert.
Büromarkt Böttcher investiert weiter in Wachstum weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Sycamore will die Einzelhandelsaktivitäten von Staples, Inc. verkaufen.
Sycamore will Einzelhandel von Staples, Inc. abspalten weiter
Der Handel findet oftmals nicht das gesuchte Personal, die Arbeitsagentur meldet viele offene Stellen. (Bild: ThinkstockPhotos 85449878)
Viele unbesetzte Stellen im Einzelhandel weiter
Amazon baut sein Sortiment für schnelle Lieferungen aus – in Berlin kommen nun 5000 Drogerieartikel von Rossmann zum Angebot hinzu. (Bild: Rosmann)
Amazon kooperiert mit Rossmann weiter