BusinessPartner PBS
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)
Geschäftsführer Rudolf Bischler bei der Präsentation der Jahresergebnisse von Streit Service & Solutions vor den Mitarbeitern in Hausach. (Bild: Streit)

Erfolgreiche Neukundenakquise: Fachhändler Streit will 50-Millionen-Marke reißen

Dank erfolgreicher Neukundenakquise hat der Bürodienstleister Streit Service & Solution im vergangenen Jahr einen Rekordumsatz von 45,3 Millionen Euro erzielt – und plant für 2017 weiteres Wachstum.

Vor allem das Neukundengeschäft trug zum positiven Gesamtergebnis bei, teilte das Unternehmen in Hausach mit. Das betraf sowohl die Unternehmenskunden wie auch zahlreiche aus dem öffentlichen Bereich. Mit insgesamt fünf Landratsämtern aus der Region wurden beispielsweise Verträge geschlossen und zudem mit einer Reihe von Sparkassen, Volksbanken sowie der Caritas und der Diakonie. Bei den Businesskunden konnte Streit unter den Mitgliedern der Wirtschaftsregion Ortenau, der das Unternehmen beigetreten ist, punkten, beispielsweise beim Europa-Park oder Ruch Novaplast. Mit 45,3 Millionen Euro erzielte der Bürodienstleisters Streit Service & Solution einen neuen Umsatzrekord – zum dritten Mal in Folge. Für 2017 hat Streit ein Umsatzziel von 50 Millionen plus X ausgegeben.

Hohe Mitarbeiterzufriedenheit

89 Prozent der Beschäftigten sind davon überzeugt, an einem „sehr guten Arbeitsplatz“ tätig zu sein und schätzen auch die Fairness und den Respekt, mit denen man sich im Unternehmen begegnet, so das zentrale Ergebnis einer extern durchgeführten Befragung der Mitarbeiter. Dieser Wert bringt Streit unter die besten fünf Prozent in Deutschland, so Rudolf Bischler, der Geschäftsführer. Der Vergleichswert bei Großkonzernen liegt bei 65 Prozent, wie aus einer Studie der Beratungsgesellschaft Ernst&Young hervorgeht. Mit der mitarbeiterorientierten und innovativen Unternehmenskultur wolle man auch um junge Talente werben, so Bischler, „gerade hier im Kinzigtal mit seiner Vollbeschäftigung“.

Bei Personal- und Sozialthemen profitiert das Hausacher Unternehmen von der Erfahrung, die Rudolf Kast, vormals 15 Jahre Personalchef der Sick AG, ins Unternehmen einbringt. Gemeinsam mit Kast sind Hanns-Peter Cohn, Vorstand der Vitra AG und Peter Bosenius, dem Finanzchef der Testo AG, im Beirat des Unternehmens und damit Impulsgeber und Sparringspartner für die strategische Ausrichtung, die teilweise aber auch weit ins operative geht.

Kontakt: www.streit.de 

Verwandte Themen
Jaime Carbó
Adveo-CEO bestätigt Effizienzdruck weiter
Treffpunkt Berlin (von links): René Dreske (Geschäftsführer Soldan) und Felix Menze (Geschäftsführer Menze&Menze) bei der Eröffnung (Bild: Kathleen Friedrich)
Soldan und Menze&Menze eröffnen „Symbiose Berlin“ weiter
Viele Themen auf der bueroboss.de-Vertriebstagung
bueroboss.de-Tagung zu „Mehr Vertriebspower!“ weiter
Grafik aus der Abmahnstudie: Online-Händler können sich gegen den Abmahnmissbrauch zur Wehr setzen. (Bild: obs/Trusted Shops GmbH)
Abmahnvereine gefährden Online-Händler weiter
Office Depot Europe investiert in E-Commerce weiter
Startseite von www.schaefer-shop.at: Zum Angebot zählen Produkte fürs Büro, für Lager und Betrieb. (Monitorbild: Thinkstockphotos 166011575)
Schäfer Shop als „Bester Online Shop“ ausgezeichnet weiter