BusinessPartner PBS
Otto Office fasst sein Angebot individualisierbarer Produkte in einer eigenen "Themenwelt" zusammen.
Otto Office fasst sein Angebot individualisierbarer Produkte in einer eigenen "Themenwelt" zusammen.

Individualisierung: Otto Office forciert individuelle Produkte

Der Versandhändler Otto Office bewirbt sein Sortiment an individualisierbaren Produkten: Blöcke, Visitenkarten, Briefbögen und vieles mehr.

In der Themenwelt „Individualisierbare Produkte“ bewirbt der Versender außerdem Briefumschläge und Versandtaschen mit Aufdruck sowie Präsentationsmappen und Stempel an. Für Stempel gibt Otto Office eine Lieferzeit von drei Werktagen an. Der Druck von Visitenkarten dauert fünf Werktage. Individualiserbare Briefumschläge sind ebenfalls in fünf Werktagen lieferbar – ab einer Losgröße von 250 Stück. Die Produkte werden über einen Online-Konfigurator von Kunden selbst gestaltet, beispielsweise gibt es einen Downloadfunktion, um das Firmenlogo auf einem Briefumschlag zu drucken.

Otto Office ist seit dem Verkauf durch die Otto Group Mitte 2015 Teil der Hans R. Schmid Holding AG, der auch die Katalog- und Online-Versender Printus und Office Discount angehören.

Kontakt: www.otto-office.com 

Verwandte Themen
Die Drogeriemarktkette dm meldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 steigende Umsätze. (Bild: dm)
Erfolgreiches Geschäftsjahr für dm weiter
Hockey auf Bürostühlen: Am 10 November geht es in der Halle 7 in Bremen bei den German Chair-Hockey Masters von BKE Fislage wieder zur Sache. Foto BKE Fislage
BKE Fislage lädt zu den siebten German Chair-Hockey Masters weiter
Präsentation der neuen Eigenmarke „Pergamy“ auf der AdveoWorld in Belgien (Bild: Adveo)
Adveo luncht neue Eigenmarke „Pergamy“ weiter
Top 10 im Ranking der Sichtbarkeit im Internet nach den Ergebnissen von research tools (Quelle: research tools)
amazon.de und bueromarkt-ag.de punkten bei Sichtbarkeit weiter
Detlef Hentzel hat Adveo Deutschland verlassen.
Detlef Hentzel verlässt Adveo Deutschland weiter
Mit der „Schubs-Checkliste“ lässt sich der Fortbildungsbedarf für Vertriebsmitarbeiter schnell evaluieren. (Bild: Sandra Schubert)
„Schubs“-Checkliste für zielsichere Orientierung weiter